natur-reich.de 
alternative Ansichten - Vermögen  - Naturgesetze

Archiv

Ausgabe 61 - vom  23.08.2014


Der natur-reich-Brief

"In der Natur gibt es keine Armut. Armut hat der Mensch erfunden."

Themen:

**************************************************
1.  Gute Nachrichten - Traurige Realität, der Westen von Faschisten regiert
2.  Zitat des Tages
**************************************************
  Bildquelle: Unbekannt/Web 

1.   Gute Nachrichten - Traurige Realität, der Westen von Faschisten regiert
********************************************************************

Liebe Leser,

ich habe einige gute Nachrichten. Denn ich will heute aus der schlimmen Situation das Beste machen. Also gibt es heute gute Nachrichten.

Die wirklich gute Nachricht ist, dass immer mehr Menschen von denen, die noch ein wenig des Denkens in Zusammenhängen fähig sind, merken, dass wir von unseren Regierenden nur noch belogen und verarscht werden.

So schlimm die Situation in der Ukraine auch ist, die völlig herzlose und bescheuerte Regierung in der Ukraine (auch Junta genannt) gibt sich nicht einmal mehr Mühe zu lügen! Es ist so offensichtlich, dass immer mehr Menschen auch im Westen langsam aufwachen.

Heute zum Beispiel ist der Hilfskonvoi aus Russland endlich ins Donezker Becken gefahren um Lebensmittel und das Allernötigste zu bringen. 

Wie ist die Reaktion der Junta? "Es ist eine Invasion!" Das ist das Statement.
Mal davon abgesehen, dass das Außenministerium der Ukraine die Fahrt erlaubt hat - wie kann es eine Invasion sein, wenn der bewaffnete Grenzposten der Junta die humanitäre Kolonne frei fahren lässt? Der Grenzposten hätte doch nur "dicht machen" brauchen. Es muss doch von der Kiewer Führung einen Befehl an den Grenzposten gegeben haben, dass er die Kolonne fahren lassen soll, nachdem er sie jetzt eine volle Woche festhalten konnte.

Der üble Witz ist, dass der Faschist Rassmussen, der NATO-Chef, in das gleiche Horn stößt: Die Fahrt des Hilfskonvois wäre eine "Verletzung der Souveränität der Ukraine" - Was für ein Witz!

Der Westen selbst hat doch damals massiv die Maidan-Bewegung unterstützt, und damit selbst in viel größerer Weise die Souveränität der Ukraine verletzt. Heute unterstützt der Westen die Kriegsregierung in der Ukraine dabei, die Region um Donezk in Schutt und Asche zu legen. Oder haben Sie mal etwas davon gehört, dass der Westen der Junta Druck zum Frieden macht? Nicht mal ein Bischen! Im Gegenteil! Man hilft der Junta noch! Der CIA hat schon seine Leute in der Ukraine und US-Söldner sollen dort auch schon kämpfen.

750.000 einfache Menschen sind im Raum Donezk inzwischen auf der Flucht. Die ukrainische Führung beschießt die Städte mit Artillerie. Die Städte!

Die Junta führt seit Monaten einen Angriffskrieg gegen die abtrünnigen Regionen der Ukraine. Die Junta hat nicht einen einzigen Hilfskonvoi auf den Weg gebracht, für die Zivilbevölkerung. 
NICHT EINEN EINZIGEN!!!
Es gibt Berichte, dass nicht mal die Soldaten der ukrainischen Armee genug zu Essen haben.
Dann schickt Russland endlich humanitäre Hilfe für die Bevölkerung, und der Westen nennt das: Dreckig. Verletzung der Souveränität.

Was für ein Witz!

Viele ukrainische Soldaten sind derweil über die Grenze nach Russland geflohen, mehrere hundert in den letzten Wochen. Nennt Russland diesen "Einmarsch" eine Invasion oder eine Verletzung der Souveränität? Nein. 
Ein russischer Grenzposten wurde von Junta-Soldaten getötet - wie hat Russland reagiert? Mit Zurückhaltung.

Aber die Junta und der Westen, die treiben den Krieg auf die Spitze.

Es ist wirklich übel, was für Faschisten uns im Westen regieren, und sie zeigen ihre hässliche Fratze jetzt für jeden noch denkfähigen Menschen ganz groß!

Das ist bei allem Übel die gute Nachricht.
Wer jetzt nicht aufwacht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.


Was ist eigentlich aus dem Flugschreiber des Abgestürzten Jumbo-Jets geworden? Der wurde doch ausgewertet. Habt ihr schon mal was davon gehört? Warum hört man da bei uns im Westen nichts mehr von? Wer hat eigentlich ein Interesse, die Beweise zu vernichten?

Die Separatisten hatten die Absturzstelle gesichert, und die ganzen Leichen geborgen und in Kühlwaggons gebracht. Wenn man bedenkt, dass die Separatisten einen Krieg führen mussten, und Wichtigeres zu tun hatten, als sich um fremde Leichen zu kümmern, ist diese Handlung ein wirklich humaner und nobler Akt, den man nicht hoch genug schätzen kann!
Sie hatten außerdem den internationalen Ermittlern Sicherheit an der Absturzstelle garantiert.
Die Junta nicht. 
Der Junta ging es darum, das Gebiet der Absturzstelle möglicht einzunehmen und unter ihre Kontrolle zu bringen. 
Warum wohl? 
Wer versucht hier Bewese zu vertuschen?


Dieser Faschist Poroschenko, der heute Präsident der Ukraine ist, ist ein Multimilliardär mit vier bis fünf Milliarden Dollar Vermögen!
Wisst ihr, was er zuletzt für Amtshandlungen in der Ukraine vollzogen hat?
1. Halbierung der Renten
2. Einführung einer Kriegssteuer in Höhe von 1,5% auf alle Arbeitseinkommen. Als ob das Volk der Ukraine nicht so schon extrem wenig verdient.
Warum bezahlt der seinen Krieg nicht selber?!!!
3. Krieg führen gegen die Menschen, die dieser Ukraine und diesem Gesindel nicht folgen wollen.
4. Zensur der Medien, Verweisung und Festnahme russischer Reporter und Verweisung des russischen Fernsehens.
5. Eine Lüge nach der anderen.

Vor zwei Wochen gab die Junta folgende Meldung bekannt:
Russischer Militärkonvoi von 23 Fahrzeugen bei Grenzübertritt von ukrainischer Armee zerstört. Der Konvoi wäre durch den Grenzzaun gebrochen. (angebliche Invasion durch russische Truppen)
Nun ist es erstens so, dass es gar keinen Grenzzaun gibt zwischen den beiden Staaten :) , und zweitens war diese Meldung mit keinem einzigen Beweis belegt, und stellte sich schnell als Lüge heraus. Sogar die OSZE-Beobachter meldeten, dass das nicht stimmt.
Nur die Medien im Westen haben diesen Quatsch aufgegriffen. Die bösen, bösen Russen eben.

Glaubt denn wirklich jemand, wenn Russlands Armee in die Ukraine einmarschieren würde, würde sie sich von der mickrigen ukrainischen Armee zerstören lassen?

Eine Lüge nach der anderen.
Eine Lüge nach der anderen, ohne auch nur ein wenig Gespür dafür zu haben, wie man richtig lügt. Es ist wirklich SOOOOO offensichtlich.
Und die Regierenden im Westen nehmen das alles auf und sprechen es nach. 
Oder vor.


Das sind wirklich gute Nachrichten, dass immer mehr Menschen aufwachen, dass wir alle jetzt merken, von was für einem Dreckspack wir hier im Westen regiert werden.

Wisst ihr, in der Region Donezk, in der Ukraine, sind über 700.000 Menschen auf der Flucht, weil die Junta dort Krieg führt und der Region keine Unabhängigkeit geben wollte.
Wisst ihr, wohin die Menschen fliehen?
Ratet mal, nach Westen, in die gepredigte Humanität und Freiheit? Oder nach Russland, was ja ein soooo schlimmes Regime sei?

Sie flüchten, in Scharan:  Nach Russland!

Heute, mit dieser Politik, welche die regierenden im Westen betreiben, die Junta in Kiew, die USA, die NATO, die deutsche Regierung (der USA), die EU - heute, weiß das ganze russische Volk und viele andere auch hier bei uns, was das für Leute sind die uns im Westen regieren: FASCHISTEN und Kriegstreiber, die keinerlei, ich wiederhole: KEINERLEI Rücksicht auf die russchisch stämmige Zivilbevölkerung nehmen.
Die keinen Quadratmeter Ihres Herrschaftsgebietes hergeben, egal was die Völker dort WOLLEN. Die keinerlei Skrupel haben, auf Russland oder Putin einzudreschen. oder Afghanistan, oder den Irak, oder Libyen, oder den Iran, oder Syrien, oder Palästina, oder den Rest der nicht westlich regierten Welt.

Die wirklich gute Nachricht nach all den Jahren (in denen es für viele nicht so offensichtlich war) ist:

Jeder muss nun merken, was für Lügner und Kriegstreiber bei uns regieren!


Im Übrigen habe ich gehört, dass die EU am Anfang überhaupt nicht einig war, was die Sanktionen gegen Russland betraf. Speziell die Niederländer wollten den Sanktionen nicht zustimmen. - Vor dem Flugzeugunglück. (Abschuss)
Hmm, ich erinnere mich, dass bei dem Flug großteils Niederläner an Bord waren und ihr Leben verloren.
  Letztlich hat die EU geschlossen für Sanktionen gegen Russland gestimmt...



Ich muss das alles so schreiben, weil es wahr ist.

Ich würde Euch gern die schönsten Märchen erzählen, aber mein Gewissen sagt mir, dass ich alles dafür tun muss, die Menschen aufzuwecken.


Bis zur nächsten Ausgabe,


Euer Ronny



PS:
Gott segne Russland. Mögen die Kriegstreiber und Kriegsführer ihren gerechten Lohn bekommen, möge die Wahrheit hell scheinen, möge der Frieden der einfachen Menschen über allem stehen und mögen unsere Seelen sich nicht vom Materialismus und der "schönen neuen Welt" blenden lassen.

Ich bete für die Regierenden im Westen, dass Gott ihnen das Herz öffnen möge und sie ihre Ämter niederlegen und mutig die Wahrheit sagen mögen, die da lautet: "Ich habe einen Fehler gemacht. Vergebt mir. Vergebt mir, ich habe dabei geholfen, die Welt in Kriege und Hass zu lenken. Vergebt mir."

Vergebt mir.

 

 

 



2.   Zitat des Tages
********************************************************************


"Die Geschichte ist nur halb erzählt, wenn nur die eine Seite sie berichtet."

  - isländisches Sprichwort




 

 -----------------------------------------------------------------------------------------
Impressum
Herausgeber und verantwortlich für diese Internetpräsenz:
Ronny Franz
Hauptstraße 11 
OT Unterpirk
08539 Rosenbach/Vogtl.
Kontakt: info@natur-reich.de

Bitte beachten Sie den Disclaimer / Haftungsausschluss unter http://www.natur-reich.de/disclaimer.htm

 

zurück zum Archiv